Natascha Kampusch
Mein Haus, die Hölle

18.07.2016, 00:00 Uhr - Am 23. August 2006 gelang der Österreicherin Natascha Kampusch, damals 18, die Flucht aus der Gefangenschaft - nach acht Jahren. Christoph Feurstein begleitet sie auf dem Weg in ein normales Leben.

Bitte beachten Sie: In einigen Ländern kann dieses Video unter Umständen nicht abgespielt werden.

Empfehlungen zum Video
  • Deutsche IS-Frauen in Gefangenschaft: "Wir wollen unsere Tochter zurückholen"
  • Vor 20 Jahren: Die Lufthansa-Bilanz
  • Flüchtlinge in Mexiko: Die Karawane der Verzweifelten
  • Politische Gefangene in der Türkei: Kindheit hinter Gittern
  • Vor 20 Jahren: Deutschland im Lottofieber
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Deutsche in der Todeszelle
  • DER SPIEGEL live über neue Medien: Politische Meinungsbildung oder Banalisierung?
  • Deutsche IS-Kämpfer und ihre Kinder: Mit Mama im syrischen Knast
  • Britisches Königshaus: Die Queen wird 93
  • Urbi et Orbi: Papst Franziskus trauert mit Opfern in Sri Lanka
  • Serie von Explosionen in Hotels und Kirchen: Mehr als hundert Tote in Sri Lanka
  • Nach Busunfall auf Madeira: Luftwaffe fliegt verletzte Deutsche aus