Ost-Aleppo
35.000 Menschen verlassen zerstörte Stadt

22.12.2016, 18:25 Uhr - Die Räumung des zerstörten Ost-Aleppo ist laut Uno so gut wie abgeschlossen. Viele kamen in der Rebellenstadt Idlib unter, das laut Sonderbotschafter de Mistura das "nächste Aleppo" werden könnte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Brückenunglück in Genua: Neue Brücke, neues Glück?
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Mexiko-Stadt: Killer im Mariachi-Kostüm töten fünf Menschen
  • Kein Platz für die Toten: Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Vulkan Kilauea auf Hawaii: 70 Meter hohe Lavafontänen beobachtet
  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten
  • Angriff auf saudische Ölanlagen: Trump droht mit Vergeltung
  • Proteste in Hongkong: "Die Briten sind moralisch dazu verpflichtet, zu helfen"