Wahlen in Indien
"Kein Politiker hat je etwas für uns getan"

11.04.2019, 17:48 Uhr - Vom 11. April bis zum 19. Mai wählen rund 900 Millionen Inder eine neue Regierung. Die Verlierer dürften auch diesmal schon feststehen: Millionen Slumbewohner fühlen sich von der Politik im Stich gelassen.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Mädchen-Tötung in Indien: Ritual einer Männer-Gesellschaft
  • Kaschmir-Konflikt: Pakistan meldet Abschuss zweier indischer Flugzeuge
  • Steigender Meeresspiegel: Indiens versinkende Inseln
  • Mallakhamb: Erste Weltmeisterschaft im Pfahl-Yoga
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen
  • Road to Brexit: "Die Engländer haben keine Courage, Fehler zuzugeben"
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Seehofers "Nummer 70": Zweite Flucht ins Kirchenasyl
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Fragestunde im Bundestag: Merkel fordert klare Abgrenzung vom Rechtsextremismus
  • Video von der US-Grenze: "Es ist eine humanitäre Krise"