Pferd statt Fahrrad
Cowboys von Dublin

13.08.2010, 12:19 Uhr - Sie reiten ohne Sattel durch Dublins Straßen und haben Pferde wie andere Kinder Fahrräder: Ponykids kommen meist aus sozial schwachen Verhältnissen und sind die Cowboys der Trabantenstädte. Durch die Wirtschaftskrise können sie auf dem Smithfield Market bereits für 50€ ein Pferd kaufen. Doch viele Tiere werden gleich wieder ausgesetzt und verwahrlost aufgefunden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • NFL-Playoff-Analyse: "Das spannendste Team im Football"
  • Amateurvideos: Sturmtief Diana tobt über britischen Inseln
  • Regierungserklärung im Bundestag: Die Kanzlerin kämpft
  • Flüchtlings-Hotspot Mailand: "Das gesamte System ist überfordert"
  • Super-Bowl-Ritual "Snack-Stadion": Eine Schüssel Chips ist nicht genug
  • NFL-Playoff-Analyse: Alte weiße Männer
  • Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas
  • Vor 20 Jahren: Bootcamp für Frauen
  • US-Ostküste: Die Eis-Säger vom Squam Lake
  • Wie im Gruselfilm: Der Kirchturm im Nebel
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Thailand: Wo die Eisenbahn mitten durch den Markt fährt