Politrausch
Lallender Finanzminister tritt zurück

18.02.2009, 12:57 Uhr - Japans Finanzminister Nakagawa bringt mit einem wackligen Auftritt seine Regierung ins Wanken. Auf einer Pressekonferenz lallte er so sehr, dass Beobachter auf Trunkenheit schlossen. Nakagawa sagt, er habe nur Medikamente genommen, seinen Hut musste er trotzdem nehmen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Südafrika: Präsident Zuma tritt nach massivem Druck zurück
  • Europäer über die Bundestagswahl: "Ich hoffe, Schulz wird zumindest Finanzminister"
  • Nach "Windrush-Skandal": Britische Innenministerin tritt zurück
  • Gesichter Russlands: Ilja, der Travestiekünstler
  • Video-Interview mit Varoufakis: "Griechenland steht vor einem Konkurs"
  • Weltwirtschaftsforum in Davos: Trump sagt Reise von US-Delegation ab
  • Haushalts-PK: Finanzminister Scholz stellt Budget vor
  • Scholz-Momente bei Haushalts-PK: "Das Schaubild ist schöner als ich"
  • Waldbrände in Brasilien: Wer die Umwelt schützt, wird getötet
  • Demokratiebewegung: Polizei schützt Hongkonger Flughafen
  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz gegen Blockade bei Klimademo
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs