Vierfachmord in Frankreich
Polizei lässt erstmals Medien zum Tatort vor

07.09.2012, 16:19 Uhr - Während die französische Polizei erstmals Medien den Zugang zum Tatort des Vierfachmordes in den französischen Alpen erlaubte, rätseln die Ermittler weiter über den Hintergrund der Tat. Sie hoffen, dass die Obduktion der Leichen neue Erkentnisse bringt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ivanka, Donald und die Medien: "Ekelhafte Fake News"?
  • Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • Rabiate Verfolgungsmethoden: Polizisten rammen Rollerfahrer
  • Schulmassaker in Parkland: Nachbarin des Todesschützen spricht erstmals öffentlich über Nikolas Cruz
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Versuchter Mord: Ex-Spion Opfer von Nervengift-Attacke
  • Traktor gegen Polizei: Verfolgungsjagd im Schneckentempo
  • Thailand: Der Marsch der blauen Raupen
  • Der Bär und die Felswand: Schafft er's, oder schafft er's nicht?
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All