Massenproteste im Sudan
"Die Verantwortlichen sind noch an der Macht"

20.05.2019, 22:05 Uhr - Sharifa Oud hat bei den Massenprotesten ihren einzigen Sohn verloren. Der Arzt wurde offenbar von Sicherheitskräften erschossen. Eine Video-Reportage aus Khartum von DW-Reporter Jaafar Abdul-Karim.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Besuch im Sudan nach dem Fall des Regimes: "Sie haben unsere Kinder gefoltert"
  • Syrerin heiratet Deutschen: Wenn Liebe Grenzen überwindet
  • Die Lindenstraßen, Pirna: "Eine rassistische Partei würden Sie wählen?"
  • Nach Talkshow zu Frauenrechten im Sudan: Extremisten bedrohen deutschen Moderator
  • Jaafars Vlog zur Tafel: "Ich brauche das, um über die Runden zu kommen"
  • Trump zu Energiewende: "Green New Deal ist ein Schwindel"
  • CDU-"Zerstörvideo" von Rezo: Politischer Prank auf YouTube
  • Datenträgerspürhund Ivo: Schnüffler gegen Cybercrime
  • FPÖ-regierte Stadt Wels: "Von der FPÖ bin ich nicht enttäuscht, wieso?"
  • Zitternde Gliedmaßen: Merkel mit Schwächesymptomen bei Selenskyj-Empfang
  • Pressekonferenz: Innenminister Seehofer zum Fall Lübcke
  • Scheuer zur Pkw-Maut: "Die Diskussion ist nicht zuende"