Proteste in Russland
Medwedew gibt den Reformer

22.12.2011, 14:28 Uhr - Die russische Regierung reagiert auf die wütenden Proteste nach den Parlamentswahlen. Präsident Medwedew plant eine Reform des Wahlrechts. Gouverneure sollen bald wieder direkt bestimmt werden. Außerdem will er den Aufbau privater TV-Sender unterstützen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Vereidigung von Putin: Gerhard Schröder, Gratulant in der ersten Reihe
  • Staatskrise in Venezuela: Für Maduro läuft das Ultimatum ab
  • Machtkampf in Venezuela: Luftwaffengeneral läuft zur Opposition über
  • Rassistisches Foto: Erklärung des Gouverneurs von Virginia, Ralph Northam (engl.)
  • USA steigen aus INF-Vertrag aus: "Moskau kommt das nicht ungelegen"
  • Abkommen mit Russland: USA steigen aus INF-Abrüstungsvertrag aus
  • Erklärvideo: Worum geht es im INF-Vertrag?
  • Proteste in Venezuela: Oppositionsführer Guaidó sucht Unterstützer
  • Straßennamen für Hilgermissen? "Das hat unseren Widerspruchsgeist entfacht"
  • Venezuela: Oppositionsführer Guaidó erhöht Druck auf die Regierung
  • Videoanalyse zur Ukraine-Wahl: "Selenskyj wird das politische System umkrempeln"
  • Ukraine: Präsidenten-Partei gewinnt Parlamentswahl