Bunte Party für "Pussy Riot"
Peaches demonstriert in Berlin

09.08.2012, 12:14 Uhr - Seit drei Mitglieder der rusischen Punkband "Pussy Riot" in Moskau wegen "Rowdytums" vor Gericht stehen, gibt es weltweit Solidaritäts-Bekundungen und Aktionen. Die Sängerin Peaches hat sogar einen Song für die Inhaftierten geschrieben. In Berlin hat sie das zugehörige Video gedreht - mit Pussy Riot Fans.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Berlin 1968: Wie der Soldat Unger Ost-Berliner Schwulen-Kneipen entdeckte
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Berlin demonstriert gegen Judenhass: "Wir erleben offenen Antisemitismus"
  • Berlin-Marathon: Kenianer Kipchoge läuft Weltrekord
  • Waldbrand: Evakuierungen in Brandenburg, Rauchschwaden über Berlin
  • AfD-Demo in Berlin: Tausende Gegner und Anhänger auf der Straße
  • Merkel-Besuch in Chemnitz: "Eine Provokation, dass sie hier ist"
  • Militärparade in Nordkorea: Pjöngjang demonstriert militärische Stärke
  • Parade für Toleranz: Tausende feiern CSD bei Rekordtemperaturen
  • Tarantino-Filme: Die Flüche und Morde des Filmgenies
  • Serdar Somuncu über das Ossi-Wessi-Verhältnis: "Ich war erst nach der Wiedervereinung Wessi"