Die Blitzer-Jäger
Radarkontrollen auf dem Prüfstand

29.10.2017, 00:00 Uhr - Erst kommt der Blitz, dann der Strafzettel. Gegen teure Fotos können Verkehrssünder in der Regel nichts unternehmen außer zu zahlen. Es sei denn, mit dem Blitzer und der Messung stimmt etwas nicht. Und das ist erstaunlich häufig der Fall.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Wo der Staat blitzartig abkassiert: In der Radarfalle
  • Einsatz auf der Überholspur: Polizeijagd auf Raser
  • Schwere Vorwürfe gegen Berliner Polizei: Rocker-Mord gebilligt?
  • Gewalt in Chemnitz: Krawalle von Rechtsextremisten
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Lebende Bahnschranken: Mitarbeiter sichern Bahnübergänge
  • Attila Hildmann zum Tempolimit: "Kastration eines jeden Autofahrers"
  • Abtreibungsgegner belagern Arztpraxen: Psychokrieg mit Baby-Fotos
  • Renault Clio: Klein aber fein
  • Videoanalyse zum Autogipfel: Warum die Verkehrswende mit E-Autos allein nicht gelingt
  • Autogramm Mercedes GLS: Daimlers dickstes Ding
  • Autogramm: Der VW Passat Variant GTE