Rena-Havarie
Gerettete Pinguine wieder seetauglich

22.11.2011, 11:39 Uhr - Anfang Oktober schlug das Containerschiff Rena vor der neuseeeländischen Küste Leck, 360 Tonnen Öl liefen aus. Aus dem öligen Schlick konnten damals mehr als 300 Zwergpinguine gerettet werden. Die ersten 49 kleinen Vögel wurden nun wieder in die Freiheit entlassen.

Empfehlungen zum Video
  • Höhle in Thailand: Gerettete Jungen alle wohlauf
  • Bitte lächeln! Pinguine posieren für Selfie
  • Chinesisches Neujahr: Fragwürdiger Pinguin-Auftritt
  • Tier macht Sachen: Schwule Pinguine sind jetzt Eltern
  • Winterurlaub: Pinguine erobern Freizeitpark
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Gerettete Jungs in Thailand: "Was ich als erstes essen möchte..."
  • Rettungsschiffe "Sea Watch" und "Sea Eye": "Die Situation kann sehr schnell eskalieren"
  • Nach tagelanger Irrfahrt: Rettungsschiff "Aquarius" legt in Malta an
  • EU-Gipfel in Brüssel: Einigung über Asylpolitik
  • Webvideos der Woche: Mit schwarzem Humor begraben
  • El Salvador: Starkregen löst riesigen Erdrutsch aus