Nach tagelanger Irrfahrt
Rettungsschiff "Aquarius" legt in Malta an

15.08.2018, 20:05 Uhr - Nach tagelanger Irrfahrt im Mittelmeer ist die "Aquarius" in den Hafen von Valetta eingelaufen. An Bord befinden sich 141 aus Seenot gerettete Menschen. Einige berichteten von unmenschlichen Zuständen in libyschen Flüchltingscamps.

Empfehlungen zum Video
  • An Bord der "Aquarius": Warten auf den sicheren Hafen
  • "Aquarius"-Flüchtlinge: Endlich an Land
  • Flüchtlinge auf der "Aquarius": "Die Lage an Bord ist nicht sicher"
  • Rettungsschiff "Aquarius": Spanien nimmt 629 Flüchtlinge auf
  • Rettungsschiffe "Sea Watch" und "Sea Eye": "Die Situation kann sehr schnell eskalieren"
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Italien: Hunderte Flüchtlinge sitzen auf Rettungsschiff fest
  • Schiffskollision: Partyboot rammt Jacht auf dem Hudson
  • Videoreportage aus Johnsons Wahlkreis: "Unser Hauptziel ist, Boris zu verhindern"
  • Illegale Abschiebungen an EU-Grenze: Analysevideo von Forensic Architecture