Die letzten Tage des Gießener Hells Angel Rockerboss Aygün Mucuk

Aygün Mucuk, Präsident des Gießener Ablegers der Hells Angels, wurde vor seiner Wohnung mit 13 Schüssen ermordet. Gerechnet hat er mit so einem Ende immer, sagte er SPIEGEL TV in den Tagen vor seinem Tod.
Mehr lesen über