Ein Jahr nach Flucht und Vertreibung
"Ich würde gerne zur Schule gehen"

19.08.2018, 14:44 Uhr - Vor einem Jahr flohen mehr als 700.000 Rohingya aus Myanmar ins Nachbarland Bangladesch. Welche Träume haben die Menschen dort - im größten Flüchtlingscamp der Welt? Eine Videoumfrage.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Fünf Gesichter einer radikalen Stadt: 24h@ Neu-Delhi
  • Hygiene, Überbelegung und Hoffungslosigkeit: Massenschlägereien in Flüchtlingscamps
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Seehofers "Nummer 70": Zweite Flucht ins Kirchenasyl
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Schulschießerei in Florida: "Er war vorbereitet"
  • Bluttat an Schule: 14-Jähriger von Mitschüler getötet
  • Spott bei der Brexit-Debatte: "Das sind meine besten Fans und Groupies"
  • Videoanalyse zu Wahl in Israel: "Netanyahu, der Magier der Macht, muss zuschauen"