Ermittler zu Rohingya-Massaker in Myanmar
"Das Militär feuerte auf Frauen, Männer und Kinder"

09.09.2018, 10:52 Uhr - Sie befragten hunderte Opfer, werteten Satellitenbilder aus, konsultierten Forensik-Experten: "Amnesty International" hat die Gewalt gegen Rohingya in Myanmar untersucht. Die Ergebnisse lassen nur einen Schluss zu.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Ein Jahr nach Flucht und Vertreibung: "Ich würde gerne zur Schule gehen"
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Trumps Thanksgiving-Anruf: "Es sind böse Menschen!"
  • Antrittserklärung im Video: Joe Biden kündigt US-Präsidentschaftskandidatur an
  • Ex-Kloster in Italien: Trainingslager für die Neue Rechte