Rohingya-Frauen
Gejagt, gefoltert, vergewaltigt

22.07.2018, 19:31 Uhr - Viele Rohingya-Frauen erlebten in Myanmar sexuelle Gewalt durch Soldaten. Auch Runa wurde vergewaltigt - und schwanger. Wie verarbeitet sie so ein Trauma? Eine Reportage aus dem größten Flüchtlingslager der Welt in Bangladesch.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Ermittler zu Rohingya-Massaker in Myanmar: "Das Militär feuerte auf Frauen, Männer und Kinder"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Trump-Territorium Kentucky: Mit Whiskey gegen die Kohlekrise
  • Heilen im US-Problemviertel: Der Gemüse-Doc von Detroit
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • +++Livestream+++: Greta Thunberg spricht im Europaparlament über Klimaschutz
  • Regierungsflieger: Funktionsstörung und Probleme bei Landung