Rohingya in Bangladesch
Zwangsumsiedlung auf einsame Insel

22.09.2019, 18:34 Uhr - Im Flüchtlingslager Kutupalong in Bangladesch haben mehr als eine Million Rohingya Zuflucht gefunden. Die Regierung plant nun 100.000 Flüchtlinge auf eine unbewohnte Insel umzusiedeln - gegen deren Willen. Ein Film der Deutschen Welle

Empfehlungen zum Video
  • Dänemark: Streit um geplante "Abschiebe-Insel"
  • Überfülltes Touristenziel: Osterinsel zieht Reißleine
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Indigener Stamm: US-Tourist auf indischer Insel getötet
  • Steigender Meeresspiegel: Indiens versinkende Inseln
  • Brückenunglück in Genua: Neue Brücke, neues Glück?
  • Sturmtief: Schnee auf Hawaii
  • Erdbeben in Indonesien: Hunderte Wanderer sitzen auf Insel Lombok fest
  • Flüchtlingslager auf Lesbos: Mindestens ein Todesopfer bei Brand
  • Klimaprotest am Kapitol: Jane Fonda festgenommen
  • Extreme Regenmengen erwartet: Japan rüstet sich für den Supertaifun