Salafisten Flucht vor der Ausweisung

Immer wieder hat SPIEGEL TV Magazin über Hassprediger Mohamed Mahmoud berichtet. Zuletzt beteiligte sich der Salafist mit dem Kampfnamen "Usama al-Gharib" an der umstrittenen Koranverteilung. Am Donnerstag forderte Hessens Innenminister Boris Rhein den 26-Jährigen auf, Deutschland binnen vier Wochen zu verlassen. Dann ging alles ganz schnell. (29.04.2012)