Schach-Videoanalyse
Darum musste sich Caruana mit einem Remis begnügen

28.03.2016, 11:16 Uhr - Die beiden bestplatzierten Spieler beim Schach-Kandidatenturnier machen es spannend: Sowohl Fabiano Caruana als auch Sergej Karjakin spielten in der 13. Runde Remis. Die Partien in der Videoanalyse.

Empfehlungen zum Video
  • Schach-WM in London: Carlsen hadert mit Eröffnung
  • Schach-Videoanalyse: "Caruana spielte eine abenteuerliche Eröffnung"
  • Schach-Kandidaten-Turnier in Berlin: Wie Caruana Mamedjarow auf Distanz hält
  • Schach-Kandidatenturnier in Berlin: Auch Caruana schafft nur ein Remis gegen Liren
  • Video-Analyse: "Das war Schach von hoher Qualität"
  • Schach-WM in London: "Caruana scheint besser vorbereitet zu sein"
  • Schach-WM-Videoanalyse: "Caruana hat jetzt einen Vorteil“
  • Schach-WM-Videoanalyse: "Carlsen hatte Angst vor Caruanas Läufern"
  • Schach WM 2018: "Man spürt die Kampfeslust"
  • Simultan-Schach mit dem Weltmeister: Einer gegen zwölf
  • Premierensieg beim ATP-Finale: Zverev überzeugt beim Sieg gegen Nadal
  • Mary Cain über Nike-Programm: "Ich wurde körperlich und emotional missbraucht"