Mit Beton ins Revierderby
Höwedes verteidigt den Schalker Defensivstil

26.02.2015, 06:18 Uhr - Ein Trainerwechsel und seine Folgen: Seitdem Roberto Di Matteo Schalke coacht, steht die Mannschaft defensiv besser, spielt aber wenig attraktiven Fußball. Vor dem Revierderby gegen den BVB muss Benedikt Höwedes das System verteidigen.

Empfehlungen zum Video
  • Auseinandergelebt: Höwedes vor dem Absprung auf Schalke
  • Aus der Zeit gefallen: Höwedes als Kapitän abgesetzt
  • Glücklicher Weltmeister: Höwedes feiert Debüt im Juve-Dress
  • Tedesco in Erklärungsnot: Höwedes' Wechsel und die Folgen
  • Schalke-Manager Heidel: "Höwedes möchte den Verein verlassen"
  • Der Derby-Experte: Höwedes im Gespräch
  • US-Einwanderungspolitik: "Haben Sie gar kein Mitgefühl?"
  • Ritterschlag für Goretzka: Xavi sieht "sehr hohes Niveau" beim Schalker
  • Trainerneuling Tedesco: Der Schalker Nagelsmann
  • Brexit-Debatte im Britischen Unterhaus: May verteidigt ihren Deal
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"