Blatters Nahost-Politik FIFA-Boss vermittelt zwischen Israel und Palästina

Im Nahost-Konflikt ist nun auch eine Front im Fußball eröffnet. Die Palästinenser wollen auf der nächsten Fifa-Konferenz den Ausschluss Israels beantragen. Sepp Blatter ist zu Gesprächen im Nahen Osten unterwegs. Er will vermitteln. Wenige Tage vor seiner erhofften Wiederwahl als Präsident des Weltverbandes kann er keine Störfeuer gebrauchen.