Streit um Mexiko-Mauer
"Shutdown" legt US-Behörden lahm

22.12.2018, 11:30 Uhr - Weil US-Präsident Trump auf einer Mauer zu Mexiko beharrt, platzten die Haushaltsgespräche im Kongress. Seitdem ruhen weite Teile der Regierungsgeschäfte. Ob es noch vor Weihnachten eine Einigung geben wird, ist unklar.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trump-Drohung: "Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen"
  • Wegen Mauer zu Mexiko: Trump droht erneut mit Regierungsstillstand
  • Nashville: Donald Trump wettert gegen Mexiko und Einwanderer
  • Migrationspolitik: USA schicken Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko
  • US-Sheriff zu Trumps Grenzsicherung: "Zur Hölle mit der Mauer"
  • Emotionen und Angst: Trumps Rede - und die Reaktionen darauf
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • US-Haushaltsstreit: Trump droht mit nationalem Notstand
  • Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren
  • Schweizer Präsident bei CNN: "Ei känn nossing sey tu siss ischu"
  • Bruch der Regierung in Österreich: Bundespräsident schlägt Neuwahlen im September vor