Sillamäe
Eine Stadt entsteht - für die Atombombe

27.07.2016, 12:55 Uhr - Die estnische Stadt Sillamäe gab es nicht. Zumindest nicht offiziell. Denn die Stadt an der Ostsee war ein Zentrum der sowjetischen Nuklearindustrie – und damit streng geheim.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Brückenunglück in Genua: Neue Brücke, neues Glück?
  • Kein Platz für die Toten: Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • US-Midterms-Reportage: Leben in "Sharia City"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Mexiko-Stadt: Killer im Mariachi-Kostüm töten fünf Menschen
  • Parade zum Marinegeburtstag: China präsentiert neuen Lenkwaffenzerstörer
  • Extreme Trockenheit: Die Mini-Sahara von Brandenburg
  • Extreme Trockenheit: Autofahrer filmt Sandstürme in Polen