Spanische Enklave Ceuta
1100 Afrikaner stürmen Grenzzaun

02.01.2017, 08:47 Uhr - Mehr als tausend afrikanische Migranten haben an Neujahr versucht, den Grenzzaun in der spanischen Exklave Ceuta in Marokko zu stürmen. Polizisten hinderten sie daran, Dutzende Menschen wurden verletzt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Dutzende Verletzte: 200 Flüchtlinge stürmen Grenzzaun in Ceuta
  • Birmingham: Tierschutzaktivisten stürmen weltgrößte Hundeschau
  • Grenze Mexiko-USA: Migranten klettern über Grenzzaun
  • Tijuana: Migranten erklimmen US-Grenzzaun
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Angst vor Schweinepest: Dänemark baut Wildschweinzaun an deutscher Grenze
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Webvideos der Woche: R(h)einsprung
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden