Ein Mädchen zwischen Lügen und Propaganda
Exklusivinterview mit der Mutter von Lisa

01.02.2016, 01:05 Uhr - Noch immer gibt es Menschen, die an die Geschichte über die Vergewaltigung einer jungen Russlanddeutschen durch Migranten glauben. In Berlin und Moskau hat der Fall einen mittelschweren Propagandakrieg ausgelöst. Am Ende hat der russische Außenminister den deutschen Behörden sogar "Vertuschung" vorgeworfen. SPIEGEL TV ist es jetzt erstmals gelungen, mit der Mutter der 13-jährigen Lisa zu sprechen. (31.01.2016)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • 80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?
  • Ukrainische Preisträgerin wehrt sich: Miss und Mutter - geht nicht? Gibt's nicht!
  • Staufener Missbrauchsfall: Lange Haftstrafen für Mutter und Partner
  • Dramatisches Bodycam-Video: US-Polizist fängt Kinder aus brennendem Haus auf
  • Berliner Eisbärbaby: Freude und Sorge um Zoonachwuchs
  • "Unser BÄRliner Herz freut sich": Eisbärbaby in Berliner Tierpark geboren
  • China: Per Zipline über den Fluss
  • Albtraum auf Langstreckenflug: Kleinkind schreit acht Stunden lang
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Waffennarren in den USA
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Niederlage für die SPD
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: "Fiat Lux" in Ibach