SPIEGEL TV vor 20 Jahren
Das 630-Mark-Gesetz

03.06.2019, 10:17 Uhr - Der große Aufbruch sollte es werden, als Gerhard Schröder im Herbst 1998 Kanzler wurde. Modernisierung des Steuer- und Sozialsystems mit dem Ziel, die Arbeitslosigkeit drastisch zu senken. Doch im Frühjahr 1999 sah alles so aus, als sei der große Modernisierer voll in die Hände der Sozial-Mafia in der eigenen Partei gefallen, als gäben dort die Traditionalisten vom Gewerkschaftsflügel der SPD den Ton an.

Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Sozialer Brennpunkt in Stade
  • Vor 20 Jahren: Der Spargel-Konflikt
  • Vor 20 Jahren: Motivationstraining für Arbeitslose
  • Weit draußen, ganz unten: Eine Sozialarbeiterin in Köln
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Die Röntgen-Stasi
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Besuch auf dem Flugzeugträger "Roosevelt"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Friedensaufmarsch am Kosovo
  • Nachbarschaftsstreit in Berlin-Spandau: Clan-Mitglied terrorisiert Nachbarn
  • SPIEGEL TV zum Umfeld von Stephan E.: Der Mordfall Lübcke
  • Mietendeckel in Berlin: Wenn der Staat in den Immobilienmarkt eingreift
  • Eine Generation - zwei Welten: CDU-Politiker Philipp Amthor vs. YouTuber
  • Senioren in der JVA Waldheim: Gebrechliche Gefangene