SPIEGEL TV vor 20 Jahren Das Ende für das Endlager Morsleben

1999 schien es müßig, sich den politischen Kopf darüber zu zerbrechen, ob man besser in 20, 30 oder erst in 35 Jahren aus der Atomenergie aussteigen solle. Zum Glück für die Atomentsorger der Bundesrepublik hatte die DDR im ehemals grenznahen Morsleben ein Endlager eingerichtet, in das nach der Wende auch West-Müll wanderte. 1999 sollte damit Schluss sein. Anlass für einen Abschiedsbesuch in der strahlenden Unterwelt.
Mehr lesen über