Digitale Forensik
Wie der SPIEGEL das Strache-Video überprüft hat

18.05.2019, 20:34 Uhr - Fast 100 Gigabyte an Aufnahmen zu Straches brisantem Ibiza-Treffen wurden dem SPIEGEL zugespielt. Mithilfe externer Daten-Forensiker überprüfte die Redaktion die Videos, um eine Manipulation der Bilder und des Tons auszuschließen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Video-Affäre in Österreich: Strache tritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurück
  • FPÖ-Chef Strache heimlich gefilmt: Die Videofalle
  • Ein Jahr ÖVP/FPÖ-Regierung: "Die Grenzen des Sagbaren wurden verschoben"
  • Akademikerball in Wien: Tausende demonstrieren gegen Rechts
  • Lufthansa: Von der Fluggesellschaft zum Luftfahrtkonzern
  • Zitate aus Sommer-Pressekonferenzen: "Herr Rösler ist gerne Vizekanzler"
  • Trump attackiert Demokratin: Fans skansdieren "Schickt sie zurück"
  • Todeszone Mittelmeer: "Wenn wir nicht rausfahren, sterben Menschen"
  • Trump-Beraterin Conway zu Reporter: "Was ist Ihre ethnische Zugehörigkeit?"
  • Schloss Bellevue: Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin ernannt
  • Neue Kommissionspräsidentin: EU-Parlament stimmt für von der Leyen
  • Nachfolge in Verteidigungsministerium: Wer übernimmt das "Himmelfahrtskommando"?