Wie viel ist ein Menschenleben wert?
Streit über Entschädigung nach Germanwings-Absturz

06.07.2015, 01:02 Uhr - Es ist mehr als drei Monate her, da starben in den französischen Alpen 149 unschuldige Menschen durch die Hand eines psychisch kranken Piloten. Etwa 270 Millionen Euro sollen die Versicherungen der Lufthansa für die Kosten des Unglücks zurückgestellt haben. Warum die Lufthansa den Angehörigen trotzdem nur einen Bruchteil dieser Summe als Schmerzensgeld angeboten hat, ist nicht nachvollziehbar. Vor allem nicht für die Betroffenen. (05.07.2015)

Empfehlungen zum Video
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Fall Skripal und Streit um Diplomaten: Moskau bestellt deutschen Botschafter ein
  • Besetztes Großprojekt in Frankreich: Ausschreitungen bei Räumung
  • Dramatisches Video: Französische und britische Fischer bekämpfen sich im Ärmelkanal
  • Frankreich: Streit um besetztes Flughafengelände
  • Parade für Toleranz: Tausende feiern CSD bei Rekordtemperaturen
  • Kenia: Behörden reißen Hunderte Slum-Hütten ab
  • Wetter in Deutschland: "Eher Frühsommer als Frühling"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Ein Jahr nach der Tragödie: Freud und Leid bei Chapecoense
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Das Ende für das Endlager Morsleben
  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk