Studentenbewegung in Chile
Dialog mit Regierung gescheitert

07.10.2011, 13:19 Uhr - Erneut sind Verhandlungen zwischen Chiles mächtiger Studentenbewegung und der Regierung gescheitert. Mehr als vier Stunden saß Bildungsminister Bulnes mit einer Studentendelegation zusammen - am Ende hieß es: Abbruch ohne Resultat. Im Anschluss eskalierten Demonstrationen in mehreren Städten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Puigdemont ist frei: Katalanischer Ex-Präsident
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Gesetzentwurf wieder gescheitert: Trump beißt sich die Zähne aus
  • Gesetzentwurf wieder gescheitert: Trump beißt sich die Zähne aus
  • Amnesty kritisiert Überwachung in China: "Es könnte zu vorauseilendem Gehorsam führen"
  • Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Katalanischer Ex-Präsident: Puigdemont will vorerst in Berlin leben
  • Regierungsbildung in Italien: Designierter Ministerpräsident Conte gibt auf
  • Nach Kritik der First Lady: Trumps Vize-Sicherheitsberaterin abgesetzt
  • Journalistenmord: Ein Doppelgänger für Khashoggi?
  • Schülerstreik für das Klima: Warum Greta einen Liebesbrief bekam
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni