Eroberung durch Rebellen
Syrer in Manbidsch feiern Befreiung vom IS

13.08.2016, 11:11 Uhr - Bärte werden abrasiert, Zigaretten geraucht und Schleier verbrannt: Das nordsyrische Manbidsch ist offenbar nicht länger unter Kontrolle des Islamischen Staats. Doch bei ihrem Rückzug nahmen die Islamisten tausende Geiseln mit.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Syrische Flüchtlinge reagieren auf Militärschlag: "Wir waren schockiert"
  • Syrienkrieg: Erdogan droht USA mit "osmanischer Ohrfeige"
  • Kriegsende in Farbe: "Der Geist der Befreiung"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Frauen ans Steuer: Wahrer Fortschritt in Saudi-Arabien?
  • Feiern in Israel: 70 Jahre Staatsgründung
  • Wiederaufbau von Mossul: "Der Staat hat uns nichts gegeben"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Befreiung von Mossul: "Der schwierige Teil des Kampfs beginnt jetzt erst"
  • Homosexualität in Uganda: Liebe unter Lebensgefahr
  • Netz-Hetze gegen Politiker: "Du Türkenhure"