Nur Bedürftige mit deutschem Pass?
"Tafel"-Gründerin distanziert sich

23.02.2018, 14:53 Uhr - Die Essener Tafel nimmt vorerst nur Bedürftige mit deutschem Pass auf - eine Praxis, die die Gründerin der "Tafel" in Deutschland kritisiert. Es gebe andere Lösungen für Probleme bei der Essensausgabe.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • eSports: Pass, Pass, Pass, Pass, Pass, Tor
  • Besuch bei der Essener Tafel: "Viele sind überrascht, dass sie zurückgewiesen werden"
  • Reste-Essen gratis: Restaurant in Rio kocht für Bedürftige
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Berliner Eisbärbaby: Freude und Sorge um Zoonachwuchs
  • "Unser BÄRliner Herz freut sich": Eisbärbaby in Berliner Tierpark geboren
  • Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren
  • Verfolgungsjagd in Essen: Flucht über Kantsteine und rote Ampeln
  • Schlangenblut trinken, Skorpione essen: Dschungeltraining für US-Militärs
  • Webvideos der Woche: Gleich geht die Welt unter...
  • Oklahoma: Flut spült ganze Häuser weg
  • Vulkan auf Bali: Überwachungskamera filmt Ausbruch