Museum in Taiwan Junge stolpert - und zerstört 1,3-Millionen-Gemälde

Ein Zwölfjähriger schlenderte mit einem Becher in der Hand durch eine Kunstausstellung in Taiwan. Dabei stolperte er über die Absperrung eines 350 Jahre alten Gemäldes - und ruinierte das Werk mit seiner Faust.