Griechenland
Banden terrorisieren Flüchtlinge im Namen des IS

21.10.2018, 10:06 Uhr - Im Flüchtlingscamp Moria auf Lesbos terrorisieren kriminelle Banden die dort lebende Flüchtlinge. Sie bezeichnen sich selbst als IS-Kämpfer. Griechische Behörden sehen aber keine Beweise für Verbindungen zur islamistischen Terrorgruppe. Ein Film der Deutschen Welle.

Empfehlungen zum Video
  • Israel: Antiterrorakademie für Touristen
  • Nesseltierplage: Australiens Behörden sperren Strände
  • Flüchtlingslager auf Lesbos: Teil-Evakuierung hat begonnen
  • Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag "eliminiert"
  • Während Terror-Einsatz in Straßburg: Eingeschlossene Sportfans singen Nationalhymne
  • München: Anti-Terror-Übung am Münchner Hauptbahnhof
  • Merkel zu Anschlag in Barcelona: "Der Terror wird uns nie besiegen"
  • Terror in Afghanistan: Viele Tote bei Anschlag auf Moschee
  • Terror in Afghanistan: Viele Tote bei Bombenanschlag in Kabul
  • Webvideos der Woche: Tief gestürzt, weich gelandet
  • Alltagsheld: LKW-Fahrer wird vor der Flut gerettet
  • Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine