Müllers Dilemma
Ancelotti steht nicht auf den Fanliebling

28.08.2017, 13:23 Uhr - Thomas Müller ist der einzige Fußballprofi weltweit, für den nur ein Verein infrage kommt: natürlich der FC Bayern. Keiner beim Rekordmeister ist so bayerisch wie Müller. Nun interessiert das Trainer Carlo Ancelotti wenig. Er ließ ihn beim Auswärtsspiel in Bremen erst mal außen vor. Was Thomas Müller gar nicht passte.

Empfehlungen zum Video
  • "Ich habe keinen Druck": Ancelotti reagiert gelassen auf die Kritiker
  • Rückendeckung nach Stinkefinger: Trainer-Kollegen nehmen Ancelotti in Schutz
  • Ancelotti watscht Kritiker ab: "Meine Philosophie und mein Stil"
  • Bayerns Meistertitel: Heynckes dankt Carlo Ancelotti
  • Eine Niederlage des Trainers: Ancelotti ist der große Verlierer
  • Plädoyer von Ancelotti: "Wollen und müssen es besser machen"
  • Eklat um Robben-Auswechslung: Ancelotti beschwichtigt
  • Pokalduell mit Schalke: Ancelotti will ins Finale
  • Nach dem Lahm-Beben: Ancelotti nimmt sein Team in die Pflicht
  • Causa Lewandowski: Neuer und Ancelotti fordern Konzentration
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"