Polizei Hamburg vor größtem Einsatz der Geschichte
Timo Zill über das G20-Sicherheitskonzept

30.06.2017, 00:00 Uhr - Über ein Jahr hat sich die Hamburger Polizei auf den G20-Gipfel vorbereitet. Es gilt 35 hochkarätige Delegationen, 6.500 Gipfelteilnehmer zu beschützen, rund 100.000 Demonstranten zu begleiten und sich gegen 8.000 gewaltbereite G20-Gegner zu wehren.

Empfehlungen zum Video
  • Interview mit Nico Berg: Bleiben die "BlockG20"- Proteste friedlich?
  • Gewalt in Chemnitz: Krawalle von Rechtsextremisten
  • "The Grand" mit Woody Harrelson: Freak-Duell am Pokertisch
  • Zwangsprostituierte aus Nigeria: Mit Voodoo-Zauber ans Bordell gefesselt
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Training für den Kosovo-Einsatz
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Blitzer-Abzocke in Berlin
  • Ein Jahr Greta Thunberg: Ikone und Hassfigur
  • An der irischen Grenze: "Der Brexit reißt alte Wunden auf"
  • Außenminister Maas: Bundesregierung will weitere Kinder von IS-Anhängerinnen retten
  • Video aus Großbritannien: Panne bei Kühlturmsprengung
  • Video von"Open Arms"-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord
  • Weltrekord: 280 km/h auf einem Fahrrad