Skate-Pionier Titus Dittmann
Board to be wild

02.05.2012, 09:58 Uhr - In den 70ern hat Titus Dittmann Skateboards in einer Reisetasche aus den USA nach Deutschland geschmuggelt. Heute konzentriert der 63-Jährige sich auf die Arbeit in seinen Hilfsprojekten. Mit der Stiftung "Skate-Aid" unterstützt er jetzt Kinder- und Jugendprojekte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Surfboard mit E-Motor: 50 km/h - auch ohne Wellen
  • Rekordversuch: Mit dem Skateboard um die Welt
  • In Australien angetrieben: Abby Sunderlands Jacht nach acht Jahren aufgetaucht
  • Plastikmüll-Desaster: Surferin sammelt Abfall auf ihrem Board
  • Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Rauchgeruch in Air-Force-Maschine: Melania Trump muss notlanden
  • Kurioses Amateurvideo: Jurassic Surf
  • Erdogan und die Wirtschaftskrise: "Da sind ökonomische Terroristen auf Social Media"
  • Umweltverschmutzung: Schaum-Fluss in Indien
  • Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien: Künstliche Welle
  • Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video