Russland-Ermittlungen
Trump scheut Aussage unter Eid

21.08.2018, 13:13 Uhr - US-Präsident Donald Trump will sich in den Russland-Ermittlungen zum Wahlkampf 2016 nicht äußern. Sonderermittler Robert Mueller fordert eine Aussage unter Eid - ob Trump einer Befragung am Ende zustimmen wird, bleibt offen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gespräch mit Sonderermittler Mueller: Trump will unter Eid zur Russlandaffäre aussagen
  • Trotz Prozessen gegen Trump-Vertraute: "We love you, Mister President"
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Trump gegen Ex-Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman: Schlammschlacht wie im Reality-TV
  • USA: Sonderermittler soll Trumps Russland-Connection untersuchen
  • Ivanka, Donald und die Medien: "Ekelhafte Fake News"?
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Zensurvorwurf gegen Google: Trumps "Beweis" ist offenbar falsch 
  • Video zur Brexit-Einigung: Neuer Deal, alte Probleme
  • Videoanalyse zum Brexit-Deal: "Für Johnson wird es sehr knapp werden"