Erdogan zu Türkei-Referendum
"Demokratischste Wahl, die es je in einem westlichen Land gegeben hat."

18.04.2017, 12:01 Uhr - Präsident Erdogan will trotz des knappen Ausgangs des Verfassungsreferendums nicht auf seine Kritiker zugehen. Die Vorwürfe zeugten von Voreingenommenheit und mangelnder Objektivität.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Amnesty kritisiert Überwachung in China: "Es könnte zu vorauseilendem Gehorsam führen"
  • Waldbrände in Kalifornien: "Ich habe alles verloren"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Türkische Geisterstadt: Warten auf die Schlossherren
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Iran: Hassan Rohani gewinnt Präsidentschaftswahl
  • Trump trifft Stoltenberg: Nato nicht länger überflüssig
  • Mossul: Flucht aus der letzen IS-Hochburg im Irak
  • Panne nach Start: "Sojus"-Rakete muss notlanden
  • Bus in Lübeck: Angreifer sticht auf Fahrgäste ein
  • Streit über Inselkauf: Trump lässt Treffen mit dänischer Regierungschefin platzen - wegen Grönland
  • Italiens Ministerpräsident Conte kündigt Rücktritt an: Regierungskrise