Überwachung in China
Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind

21.07.2019, 11:54 Uhr - Eine neue chinesische Software kann Menschen an ihrem Gang erkennen. Sollten die Behörden sie einsetzen, kann sich irgendwann niemand mehr unerkannt bewegen. Ein Video aus Peking von Leonie Voss und Anne Martin.

Empfehlungen zum Video
  • Schminken, Schweinebauch und Zensur: So tickt Chinas Jugend
  • Überwachung in China: 60 Kameras für 500 Meter Straße
  • 30 Jahre Tiananmen-Massaker: Chinas dunkle Seite
  • Hongkongs "Sargwohnungen": 30 Mieter auf 60 Quadratmetern
  • Chinas Fußball-Offensive: Mission Weltmeister 2050
  • Gesichtserkennung: Amazon verkauft Software an US-Polizei
  • EU-China-Gipfel in Brüssel: Partner oder Rivalen?
  • Aktivist Joshua Wong: "Auch ich könnte nach China ausgeliefert werden"
  • Amnesty kritisiert Überwachung in China: "Es könnte zu vorauseilendem Gehorsam führen"
  • Chinesische Experten zum Handelsstreit: "Die USA werden den Großteil zahlen"
  • Fortnite World Cup: Wenn Teenager um Millionen zocken
  • Webvideos der Woche: Vom Blitz getroffen!