Atlético Madrid gewinnt Uefa-Supercup
"Vier Gegentore sind nicht normal"

16.08.2018, 08:10 Uhr - Es war ein spannendes und ansehnliches Finale um den europäischen Supercup. Real Madrid unterliegt im Spiel eins nach Ronaldos Abschied 2:4 nach Verlängerung. Trainer Julen Lopetegui war nach seinem ersten Pflichtspiel als Nachfolger von Zinedine Zidané frustriert.

Empfehlungen zum Video
  • Real ohne Ronaldo: Tag eins nach neun Jahren
  • Eine Minute Vorfreude - CL-Endspiel: "Hoffentlich gewinnt Klopp mal ein Finale"
  • Fußball-Transfers: Real will in London shoppen
  • Bosz und das K-Wort: BVB will zurück an die Spitze
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • 5:4 - Bayern zittert sich ins Halbfinale: "Ein verrücktes Ding"
  • Krise in Venezuela: Schmuggeln, um zu überleben
  • NBA-Star Doncic in Topform: 42 Punkte, 12 Assists, 11 Rebounds
  • Nach Pokalaus in Peru: Fans und Spieler greifen Schiedsrichter an
  • Löw nach der EM-Qualifikation: "Hohe Erwartungen helfen nicht"
  • ATP Finals: Tsitsipas ist der letzte Champion des Jahres