Krise in der Ukraine
Einsatzkräfte erhalten Schusswaffen für "Anti-Terror-Einsatz"

20.02.2014, 16:38 Uhr - Die Krawalle in Kiew finden kein Ende: Die Einsatzkräfte wurden mit Schusswaffen für den "Anti-Terror-Einsatz" ausgestattet. Laut Innenministerium sollen mehr als 60 Polizisten von den Demonstranten als Geiseln genommen worden sein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "Revolution Chemnitz": Rechtsextreme Gruppe soll sich um Schusswaffen bemüht haben
  • Vermisster Zweijähriger in Spanien: Einsatzkräfte stellen ersten Rettungstunnel fertig
  • Pistole aus 3D-Drucker: US-Gericht stoppt Veröffentlichung von Waffenplänen
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Eine weniger"
  • Waldbrand bei Potsdam: "Einsatz läuft auf vollen Touren"
  • Unglück in Mexiko: Explosionen in Feuerwerksfabrik
  • Kuhherde stellt Autodiebin: Verfolgungsjagd in den USA
  • US-Grenze zu Mexiko: Trump erwägt Schusswaffengewalt
  • US-Wahlspots zu Midterm-Wahlen: Mit Schrotflinte, Sprengstoff und Pfefferspray
  • US-Republikaner zu Anti-Waffen-Demo: "Schüler sollten lieber Wiederbelebung lernen"
  • Videoreportage aus Kassel: "Diesen braunen Dreck wollen wir hier nicht"
  • Videoaufnahmen aus Hongkong: Journalistin während Livebericht attackiert