Unberührtes Naturvolk in Peru
Pfeil-Attacke auf Ranger

18.10.2011, 13:08 Uhr - Im peruanischen Amazonasgebiet wurden in diesem Jahr mehrmals unberührte Indianerstämme gesichtet. Die Regierung des Landes gab nun eine offizielle Warnung heraus, dass sich niemand den in freiwilliger Isolation lebenen Ureinwohnern nähern möge. Denn eine Kontaktaufnahme kann gefährlich sein - für beide Seiten.

Empfehlungen zum Video
  • Australien: Ranger fangen 600 Kilo schweres Riesenkrokodil
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Refugee Bedtime Stories: The Girl from the Market
  • Refugee Bedtime Stories: Suleyman and the Ants
  • Refugee Bedtime Stories: The Great Journey
  • Live-Übertragung von 1969: So lief die Mondlandung vor genau 50 Jahren ab
  • 50 Jahre Mondlandung: Ein kleiner Schritt...
  • Sibiriens ungewöhnlichster Strand: Gletscher im Grünen