Rechtsradikale in Ungarn
Fackelmarsch gegen Roma

18.10.2012, 09:21 Uhr - In Ungarn sind mehr als tausend Rechtsextremisten gegen die Roma-Bevölkerung aufmarschiert. Mit Fackeln zogen sie durch deren Siedlung in der Stadt Miskolc. Zuvor hatten hunderte Roma gegen Diskriminierung protestiert.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rumänien: Zehntausende demonstrieren gegen Korruption
  • Trotz Prozessen gegen Trump-Vertraute: "We love you, Mister President"
  • Gummigeschosse und viele Verletzte: Algerien in Aufruhr
  • Proteste gegen Macron: Frankreich sieht Gelb
  • "Gelbwesten"-Demo eskaliert: Zahlreiche Festnahmen bei Protesten
  • Ungarn: Massenproteste gegen das "Sklavengesetz"
  • Merkel-Besuch in Chemnitz: "Eine Provokation, dass sie hier ist"
  • Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Trump und Pence zu Gewalt gegen Journalisten: Inkonsequenter Body-Slam
  • Bayern vor der Wahl: "Granteln ja, hetzen nein!"
  • Premierministeramt: Jeremy Hunt kämpft in Urwahl gegen Boris Johnson
  • "Direkter Draht": Putin verspricht Russen besseres Leben