ARD-Reportage
"Ungleichland - Wie aus Reichtum Macht wird"

07.05.2018, 17:34 Uhr - Christoph Gröner ist Bauunternehmer und einer von Deutschlands Superreichen. Wenn er seine Baustelle in der Rigaer Straße in Berlin besucht, schützt ihn die Polizei. Hier entlädt sich die Wut derjenigen, die Angst haben, zu den wirtschaflichen Verlieren zu gehören.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Papst spendet Segen: "Verschiedenheit ist Reichtum"
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Hessen: Ex-Basketballprofi führt Wahlkampf in Turnhallen
  • Bayern vor der Wahl: "Ausgerechnet du bei den Grünen?"
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Prozess gegen Drogenboss: Ausbrecherkönig "El Chapo"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Tarantino-Filme: Die Flüche und Morde des Filmgenies
  • Serdar Somuncu über das Ossi-Wessi-Verhältnis: "Ich war erst nach der Wiedervereinung Wessi"
  • Moderatorin Andrea Kiewel: "Ich hatte manchmal das Gefühl, Deutsche zweiter Klasse zu sein"
  • Bodo Ramelow über Rechtsextremismus: "Das ist ein gesamtdeutsches Problem"