Charles Jenkins gestorben
US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea

12.12.2017, 10:38 Uhr - Der US-Amerikaner Charles Jenkins, der fast 40 Jahre in Nordkorea lebte, ist tot. Der 77-Jährige starb an Herzversagen.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Strom aus Kohle: Nordkorea hat die schmutzigste Luft der Welt
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Familienzusammenführung: Südkoreaner treffen Verwandte in Nordkorea
  • Schulmassaker in Parkland: Nachbarin des Todesschützen spricht erstmals öffentlich über Nikolas Cruz
  • Schreck beim Angelausflug: Weißer Hai schnappt Fisch vom Haken
  • Airshow in Gloucestershire: Fasten your seatbelts, please
  • Sydney: Jugendliche klettern auf AWA-Tower