Shutdown in Washington
Nichts geht mehr im Nationalpark

02.10.2013, 05:48 Uhr - Es ist ein historischer Tag: Erstmals seit 17 Jahren muss die US-Regierung schließen, weil sie ihre Angestellten nicht bezahlen kann. Videoreporterin Sandra Sperber zeigt, wie der „Government Shutdown“ Touristen trifft und wie sich ein paar Angestellte kreativ ablenken.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Kruger-Nationalpark: Elefant geht auf Touristenboot los
  • Naturphänomen: Hängebrücke aus tausenden Ameisen
  • Nationalpark in Indien: Tiger verfolgt Touristenjeep
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Kampf am Wasserloch: Tiger gegen Bärenmutter
  • Nashville: Donald Trump wettert gegen Mexiko und Einwanderer
  • Schicht im Schacht: Wehmut wegen Steinkohle - aber was ist mit der Braunkohle?
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Amateurvideos aus New York: Verkehrschaos durch Schneesturm
  • Überwachungsvideo: LKW-Reifen demolieren parkendes Auto
  • Greta Thunberg in Berlin: "Wir werden nie aufhören"
  • Merkels Sommer-PK: "Die Komik kann ich jetzt nicht erkennen"