Hula Girl in Fukushima
"Wenn wir tanzen, sind die hässlichen Dinge vergessen"

24.02.2012, 13:28 Uhr - Omori ist eine von 34 Tänzerinnen im Spa Ressort Hawaiians – einem Freizeitpark, knapp 60 km entfernt vom Atomkraftwerk Fukushima Daiichi. Das japanische Hula Girl hat seine Heimat und Träume verloren, doch die Hoffnung auf eine bessere Zunkunft will sie nicht aufgeben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Lacher im britischen Parlament: Im Tangoschritt zum Brexit
  • Kritik an Tanzvideo: Kongressabgeordnete kontert Kritik - mit Tanzvideo
  • Stockholm: Tausende tanzen in Gedenken an Avicii
  • Kriegstanz zum Ruhestand: Schüler verabschieden Lehrer mit einem Haka
  • Völlig losgelöst: House-Party in der Schwerelosigkeit
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Vorabpremiere der BBC Serie von Stephen Frears: A Very English Scandal
  • Trumps Ex-Pressesprecher: Sean Spicer ist Tanzshow-Star. Period.
  • +++ Livestream zur Regionalkonferenz +++: Die SPD-Kandidaten im Hauptstadtcasting
  • Video aus Saudi-Arabien: "Man sieht sich als Opfer einer brutalen Anschlagsserie"
  • E-Zigaretten-Verbote in den USA: Ist das Dampfen zu gefährlich?
  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle