"We are Anonymous"
Die Maske des Protests

07.03.2012, 13:31 Uhr - Sie nennen sich "Anonymous". Sie haben keinen Anführer, und sie kennen keine Gesetze. Sie unterstützen WikiLeaks und den arabischen Frühling. Sie kämpfen gegen Scientology und Internetsperren. Sie hacken und demonstrieren. Doch woher kommen die Namenlosen, und was wollen sie erreichen? Die SPIEGEL-ONLINE-Redakteure Ole Reissmann, Christian Stöcker und Konrad Lischka erklären das Phänomen "Anonymous" und stellen es in einen größeren Kontext.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Greta Gerwigs Tipps: "Handy nehmen, drehen!"
  • US-Hymnenstreit: Trump will NFL-Spieler sperren lassen
  • Protest gegen Kohleabbau: Aktivisten besetzen Bahnstrecken
  • Sensationsfund in Ägypten: Forscher entdecken vergoldete Mumienmaske
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Webvideos der Woche: R(h)einsprung
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein