Proteste gegen Flüchtlingssiedlung in Hamburg
"Wir werden uns das nicht bieten lassen"

11.11.2015, 15:00 Uhr - Im Hamburger Stadtteil Billstedt sollen 800 Wohnungen für Flüchtlinge gebaut werden - in einem Landschaftsschutzgebiet direkt neben einer Neubausiedlung. Viele Anwohner werfen der Stadt vor, sie mit dem Projekt überrumpelt zu haben. SPIEGEL-ONLINE-Reporter Benjamin Braden hat eine Anwohnerin getroffen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Bayern vor der Wahl: "Granteln ja, hetzen nein!"
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Albtraum auf US-Highway: Pick-up-Fahrer rammt Auto - vier Mal
  • "Spurwechsel": Integriert, angestellt - und trotzdem droht die Abschiebung
  • Sri Lanka: "Ich hörte die Explosion, dann fiel das Dach auf uns"
  • Präsidentenwahl in der Ukraine: "Hin und her an Beschimpfungen"